CASA B
Heidenheim

Wenn an einer so steilen Hanglage gebaut wird, dann muss es eine Berghütte werden!
Das war der Vorsatz und die grundlegende Idee für den Entwurf des Einfamilienhauses in der Zeppelinstraße 20 in Heidenheim. Dies sollte sowohl von der äußeren Architektursprache als auch vom Innenraum erkennbar und spürbar sein. Die Entscheidung eine Schindelfassade zu bauen, war daher eine folgerichtige Weiterführung der Entwurfsidee. Die einzelnen Holzschindeln aus Rotzeder wurden in Handarbeit mit einem nicht deckenden Anstrich versehen, welcher ein homogenes, jedoch auch lebendiges Fassadenbild ermöglicht. Die naturbelassenen Eichenrahmen der Holzfenster bewirken einen sichtbaren Kontrast zur dunkelchangierenden Schindelfassade.
Auch im Innenraum war es den beiden Architekten wichtig, die verwendeten Baumaterialien bewusst zu zeigen. Sichtbetonwände, eine massive Holzdecke und Eichenparkett prägen den innenräumlichen Eindruck des Einfamilienhauses.
Der Grundriss passt sich wiederum dem vorgegebenen Geländeverlauf an. Die Geschosse sind jeweils halbgeschossig versetzt, um sich besser mit der Geländetopographie angleichen zu können. Die daraus resultierenden Gartenflächen können als Rasen- und Terrassenflächen genutzt werden. Somit wurde die Möglichkeit geschaffen, fliessende Übergänge zwischen Innen-und Außenraum zu erhalten.
Das Gebäude besteht aus zwei Riegeln, welche versetzt zueinander stehen. Der 3-geschossige Hauptriegel orientiert sich nach Südosten und zeigt bewusst Ausblicke in die Stadt. Dennoch wurde sorgfältig darauf geachtet, dass eine gewisse Naturverbundenheit und Sichtbeziehungen ins Grüne erhalten bleiben. Der 1-geschossige Querriegel vereint wiederum Sichtbeziehungen innerhalb des Gebäudes. Der daraus entstandene Winkelbau gibt ein teilweise introvertiertes und in sich geschütztes Raumgefühl.
Der offene Grundriss und die halbgeschossige Splitt-Level-Bauweise lassen ein offenes und kommunikatives Wohnen zu. Die einzelnen Geschosse verbinden sich und großzügige Raumhöhen entstehen. Mit der Berghütte entstand eine weitere schöne Wohnkultur in der Reihe der neu entstandenen, individuell gestalteten Objekte in der Zeppelinstraße.

Architekturbüro Bamann